Behandlungsschwerpunkte liegen im Bereich der

Orthopädie / Traumatologie / Neurologie

Behandlunsbeispiele für den orthopädisch- traumatologischen Bereich:

Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, Überlastungssyndrome, Impingement des Schultergelenks,
Rheumatische Erkrankungen, Fibromyalgiesyndrom.
Nachbehandlung  von Endoprothetischen Versorgungen an Knie- Hüft-und  Schultergelenk.
Wiederherstellung der Funktion nach unfallbedingten Verletzungen wie Frakturen

Behandlungsbeispiele im neurologischen Bereich:

Behandlung von Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Multiple Sklerose, M.Parkinson

Folgende Therapien kommen dabei zur Anwendung:

  • Krankengymnastik
    dient der Wiederherstellung eingeschränkter Körperfunktionen.
  • Manuelle Therapie
    Bewegugsabläufe normalisieren, die durch Gelenkblockaden entstanden sind.
  • Osteopathie
    es gilt das Prinzip: dem Körper zu helfen, sich selbst wieder zu helfen.
  • Bobath für Erwachsene
    Funktions- und Bewegungsdefizite wiedererlangen, die durch Erkrankungen des Zentralen Nervensystems entstanden sind.
  • Manuelle Lymphdrainage
    Wiederherstellung eines intakten Lymphflusses nach Verletzungen und Operationen.
  • Klassische Massage
    Normalisierung eines erhöhten Muskeltonus
  • Akupunktmassage nach Penzel
    Regulationstherapie durch Anregung der Meridiane
  • Dorn-Breuss Therapie
    Behandlunsmethode bei funtionellen Störungen der Wirbelsäule
  • Hausbesuche
  • Skoliosebehandlung in Anlehnung an Schroth

Weitere unterstützende Maßnahmen die in der Therapie zum Einsatz kommen:

  • Schlingentisch
  • Elektrotherapie
  • Naturmoor
  • Heißluft
  • Eisanwendungen

Jede Erstbehandlung beginnt mit einem ausführlichen Befund und einer Anamnese zusammen mit dem Patienten. Dabei werden die Behandlungsziele und die Vorgehensweise ebenfalls besprochen.

Die oben genannten Leistungen können Sie bei Bedarf, auch als Selbstzahler in Anspruch nehmen.